Hochhaus in Schöneberg

11
21

Mit der Büroimmobilie an der Bessemerstraße in Berlin haben wir eine weitere Immobilie in exponierter, urbaner Lage erworben.

Die im Jahr 1998 errichtete Multi-Tenant-Immobilie befindet sich an der Bessemerstraße 82 und verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 11.000 Quadratmetern. Über die nahe gelegene S-Bahn- und Fernbahnstation Berlin-Südkreuz sowie den Anschluss zur Stadtautobahn A 100 sind der Berliner Hauptbahnhof, der Flughafen BER und auch andere Berliner Stadtteile gut erreichbar. Das Gebäude ist zu rund 95 Prozent an über 43 Mieter vermietet. Wir bringen es in unseren Fonds Commodus Deutschland Fund II ScSp, RAIF ein.

Die flexible Gebäudesubstanz erlaubt uns die Umsetzung moderner Open-Space-Bürokonzepte durch die Zusammenlegung einzelner Flächen, die auf New Work-Anforderungen ausgelegt sind. Dazu gehört auch die Aufwertung der Außenflächen, etwa durch Schaffung eines großzügigen Außenbereichs in einer Hinterhof-Lage. Wir wollen Mietern künftig eine hohe Aufenthaltsqualität bieten. Zudem gestalten wir den Eingangsbereich neu. Bei all diesen Um- und Ausbaumaßnahmen verfolgt Coros ein ESG-Konzept.

Sowohl Grünanlagen wie das Schöneberger Südgelände und das Tempelhofer Feld als auch Kultureinrichtungen wie die Malzfabrik oder die UFA-Fabrik befinden sich im Umfeld unseres Objektes und machen die richtige Mischung für einen lebenswerten, urbanen Raum aus. Wir wollen das Gebäude als dynamischen Kultur- und Büro-Hub in diesem Teilmarkt positionieren und damit ihr urbanes Potenzial heben.

Catella Property Partners hat den Kauf der Immobilie vermittelt. Kapellmann, Wegnerpartner, Mocuntia Real Estate Advisors (Technical) und PKF (Tax Deutschland), waren bei der Transaktion beratend tätig.

 

Galerie